Mittwoch, 27. April 2016

Augencreme mit tollen Inhaltsstoffen

Hi ihr Lieben,

vor ein paar Tagen bekam ich von einer lieben Freundin den Auftrag, mal eine Augencreme zu machen. Gesagt, getan! Das Rezept hatte ich eh schon ein paar Tage vorher geschrieben, also wollte ich dieses Vorhaben nun in die Tat umsetzen. Ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden und möchte euch daher daran teilhaben lassen.






Ich hatte ganz bestimmte Vorstellungen von dieser Creme. Vorallem wollte ich Wirkstoffe haben, die für die Augenpartie ideal sind.

Dafür habe ich einige Wochen vorher geschnittenes Augentrostkraut in Aprikosenkernöl angesetzt. Die Welt der Tinkturen und Kräuterölauszüge habe ich vor einigen Monaten für mich kennen und lieben gelernt. In der Zeit hatte ich eine Kamillensalbe hergestellt, die wirklich Wunder in jeglicher Form bei mir bewirkt hat. Seitdem versuche ich über diese Methode meine Inhaltsstoffe für Cremes vorallem hierüber zu gewinnen.

Augencreme mit Augentrost

Nun aber erstmal zum Rezept:


Fettphase:
  • 7,5g    Baobaböl
  • 5g       Augentrosölauszug (Aprikosenkernöl)
  • 1,5g    Mangobutter
  • 1g       Kakaobutter
  • 0,5g    Beerenwachs
  • 3g       Emulsan (Emulgator)

Wasserphase:
  • 27g     dest. Wasser

Wirkstoffphase:
  • 10 Tropfen Gurkenextrakt
  • 0,5g    D-Panthenol
  • 2,5g    Glycerin
  • 1,5g    Vitamin E

Konservierung:
  • 10 Tropfen Rokonsal
  • ggf. Milchsäure 

Dieses Rezept reicht für ca. 60ml Creme.



Anleitung: 

1. Arbeitsmaterial, Tiegel, Arbeitsfläche etc. desinfizieren
2. Alle Zutaten der Fettphase in ein Becherglas geben
3. Das Wasser in ein zweites Becherglas geben
4. Beide Bechergläser in einem Wasserbad auf eine Temeperatur von ca. 70-75° erhitzen - die Fettphase muss komplett geschmolzen sein!
5. Beide Bechergläser aus dem Wasserbad nehmen und langsam die Wasserphase bei ständigem Rühren in die Fettphase gießen - besser noch: einen Pürierstab oder einen Milchaufschäumer benutzen
6. Wenn die Emulsion auf Handwärme abgekühlt ist, nach und nach die Wirkstoffe hinzugeben und gut verrühren
7. Zum Schluss kommt noch die Konservierung. Hier sollte darauf geachtet werden, dass der PH-Wert im Anschluss bei 5-5,4 liegt.




Warum diese Zutaten?

Baobaböl:  dieses Öl weist eine gute oxidative Stabilität auf, zieht gut in die Haut ein und eignet sich hervorragend für trockene und feuchtigkeitsarme Haut. Außerdem wirkt es glättend und barriereschützend.

Augentrostölauszug: Augentrost ist wie der Name schon sagt: ein Trost für die Augen. ;-) Das Kraut wird oft eingesetzt bei Augenentzündungen, Augenringen oder auch einer Überanstrengung der Augen. In der heutigen Computerwelt also recht sinnvoll. Aprikosenkernöl habe ich als Auszugsöl gewählt, weil es sehr neutral sowohl im Duft als auch in der Farbe ist. Es eignet sich als Basisöl wunderbar für jeden Hauttyp.

Die Mangobutter, Kakaobutter und das Beerenwachs habe ich für die Konsistenz hinzugegeben. Die Creme sollte ein bisschen Richtung "Butter" gehen, aber auch nicht zu stark aufliegen.

Der Wirkstoff Gurkenextrakt wirkt erfrischend, kühlend und feuchtigkeitsspendend. Der Effekt wirkt noch mehr, wenn man die Creme im Kühlschrank stehen hat und bei Bedarf herausnimmt.

Alle anderen Erläuterungen zu den restlichen Zutaten findet ihr in meinen vorherigen Beiträgen.




Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und viel Freude beim Nachmachen!

Habt ihr Wünsche oder Ideen, welche Produkte ihr hier gern auf dem Blog sehen würdet??? Lasst es mich gern in den Kommentaren oder per E-Mail wissen.

                                                              
♥♥♥


Hinweis: Alle präsentierten Rezepte sind von mir mit größter Sorgfalt zusammengestellt, getestet und für gut befunden. Bitte beachte aber auch, dass ich weder Medizinerin noch Kosmetikerin bin. Das Nachmachen erfolgt also auf eigene Gefahr.
 

Kommentare:

  1. Hallo Anna, durch puren Zufall bin ich auf Deinen Blog "gestoßen" (wie das immer so ist!)Verkaufst Du Deine Produkte auch (in geringer Menge)? An Deiner Augenchrem bin ich sehr interessiert.Jetzt hast Du sie so gut beschrieben, aber ich muß gestehen, DAS mache ich nicht auch noch. Deshalb bin ich am Kauf interessiert. Danke! Mit freundl. Grüßen Renate aus Sachsen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renate,

      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Leider kann ich momentan keinen Verkauf der Produkte anbieten. Bei dem Verkauf von Kosmetikprodukten ist man an zahlreiche Bestimmungen und Regelungen - u.a. der Kosmetikverordnung - gebunden, die ich zu Zeit nicht erfüllen kann. Aber was nicht ist, kann ja vielleicht irgendwann noch werden ;-)
      Schau gern mal wieder vorbei, es kommen auch immer mal wieder einfachere und von den Zutaten weniger komplexe Rezepte.

      Liebe Grüße

      Löschen